%PM, %10. %686 %2017 %15:%Jul

Helfen Sie Azamat den Krebs zu überleben und sein Bein zu retten. Empfehlung

Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Azamat Makhmudov ist an Osteosarkom erkrankt. Für seine Behandlung werden noch rund 100.000 € benötigt.

Azamat Makhmudov ist 14 Jahre alt. Er kommt aus Kasachstan. Er war immer sehr sportlich: Bogenschießen, Karate, Boxen, Schwimmen, er mochte einfach alles, was Sport betrifft. Außerdem, hat er Gitarre und Schlagzeug gespielt. Azamat hatte viele Freunde, die von seinen Fähigkeiten und Zielstrebigkeit begeistert waren. Sein größter Wunsch ist, Autodesigner zu werden. Er interessierte sich für Autos schon seit seinem vierten Lebensjahr und kennt sich damit sehr gut aus.

Im März 2017 hat sich Azamat wegen starken Beinschmerzen beschwert. Die ärztliche Diagnose hat die Familie erschüttert: Osteosarkom - Knochenkrebs, hochgefährliche Krankheit, die sich ganz schnell entwickelt und sehr oft zum Tod führt.

Da die Ärzte im Heimatland keine vernünftige Behandlung anbieten konnten, ist die Familie in eine Fachklinik in die Türkei gefahren. 

img_2845-kopie.jpg
img_2596.jpg

Die Behandlung in der Türkei lief nicht wie geplant, durch Chemotherapie wurden die Knochen so stark angegriffen, dass das Bein gebrochen wurde. Das hat die Behandlung wesentlich erschwert. Die Ärzte haben eine Amputation des Beines als die einzige Lösung angeboten. Für Azamat war diese Nachricht ein echter Schock. Er hat aber seine Emotionen in Griff bekommen und wie ein erwachsener Mann gesagt: „Wenn es keine andere Lösung gibt, dann sollen die Ärzte mein Bein amputieren, ich will leben“.

 

Die Familie wollte nicht aufgeben und nach einer zweiten Meinung in Deutschland gesucht. Die Ärzte der Uniklinik Kassel haben dem Jungen und seiner Familie wieder Hoffnung gegeben. Nach genauer Analyse der medizinischen Unterlagen und Bilder haben die Ärzte mitgeteilt, dass nicht nur Azamat’s Leben, sondern auch sein Bein gerettet werden können. 

 

Jetzt ist Azamat in Kassel, eine schwierige Behandlung steht bevor. Er muss in der Uniklinik Münster operiert werden, darauf folgen mehrere Blöcke der Chemotherapie in Uniklinik Kassel. Die Behandlung ist teuer, sie kostet rund 150.000 €. Die Familie konnte bereits 50.000 € durch Spenden sammeln. 100.000 € fehlen heute immer noch. 

Azamat ist in Deutschland nicht krankenversichert und seine Behandlung kann nur durch Spenden finanziert werden.

 

Azamat hat gute Chancen wieder gesund zu werden. Sein Bein können die Ärzte noch retten. 

 

Sie können diesem mutigen Jungen, der gegen diese aggressive Krankheit so tapfer kämpft, mit einer Spende helfen.

Gelesen 2444 mal Letzte Änderung am %PM, %10. %752 %2017 %17:%Jul